Asiatische Entenbrust

von Bärbel Lehrke

Zutaten

    (ca. 2-4 Portionen im Menü)

    • 2 frische Entenbrüste, à ca. 400 g
    • 2 EL Honig
    • 4 EL Sesamöl
    • ½ TL Sambal Oelek, falls Schärfe gewünscht
    • 6 EL Sojasauce
    • 1 TL geriebener Ingwer

      Tipp:

      Für den Kartoffelbrei die Gebäckpresse mit Einsatzscheibe Nr. 10 versehen. 700 g gepellte, gekochte Kartoffeln (am besten mehlig kochend) in die Gebäckpresse füllen und vorsichtig drehen, bis die Presse leer ist.

      Etwa 200 ml heiße Milch, ½ TL Salz und 15 g Butter zugeben und mit dem Mini Mix’n Scraper einen homogenen Kartoffelbrei herstellen.

      Zubereitung

      ca. 1,2 Stunden, davon 1 Stunde braten

      Die Hautseite der Entenbrust rautenförmig einschneiden, dabei Fleisch nicht verletzen.

      Die Marinade aus Honig, Sesamöl, Sambal Oelek, Sojasauce und Ingwer im Wicht anrühren. Entenbrust am besten über Nacht im Kühlschrank darin einlegen.

      Backofen auf 80 °C vorheizen. Rockcrok auf der Kochstelle mit mittlerer Hitze aufheizen, damit Marinade nicht zu dunkel wird.  Entenbrust auf der Hautseite ohne Fett 3 Minuten anbraten. Von der anderen Seite ebenfalls 3 Minuten anbraten.

      Dann in den Backofen auf die untersten Einschubhöhe geben und offen ca. 1 Stunde schmoren. (Es sollte eine Kerntemperatur von 65°C auf dem Bratenthermometer erreicht werden) Fleisch aus dem Rockcrok nehmen, für 5 Minuten in Alufolie wickeln, ruhen lassen.  Fleischsaft für die Sauce in einen Topf gießen und heiß machen. Fleisch zurück in den Rockcrok legen und 5 Minuten bei 230 °C mit der Grillstufe knusprig grillen.

      Dazu schmecken klassicher Kartoffelbrei und Rotkohl.