Bärlauch-Wähe

von Beraterin Christa Kling

Zutaten

Für den Teig:

  • 12 g frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 150 g Dinkelmehl 63
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 2 rote Paprikaschoten
  • 120 g Bärlauch
  • 3 Eier
  • 200 g Schmand
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Mehl zum Arbeiten
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Handvoll Bärlauchblüten zum Bestreuen
  • Salz


Zubereitung

Für den Teig die Hefe in die große Nixe bröckeln, mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser glatt rühren. Beide Mehle, Olivenöl und 1 TL Salz zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 240° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Für den Belag die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und mit dem Profi-Santokumesser in kleine Würfel schneiden. Den Bärlauch abbrausen, putzen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. In der kleinen Nixe die Eier mit dem Schmand und dem Käse verrühren. Den Bärlauch und die Paprikawürfel untermischen und mit Pfeffer und nach Bedarf ein wenig Salz würzen.

Den Teig noch einmal durchkneten und auf dem Zauberstein dünn ausrollen, die Bärlauchmasse darauf verteilen, dabei einen kleinen Rand freilassen. Mit dem Fenchel bestreuen und im Backofen ca. 20 Minuten goldbraun und knusprig backen. Während der letzten 2 - 3 Minuten mit den Bärlauchblüten bestreuen.

Aus dem Ofen nehmen und mit dem Pizzaschneider in 12 Stücke schneiden.