Frühlingsküsschen

von Susanne van Steegen

Zutaten

Muffins

  • 75 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier Größe M
  • 20 ml Rapsöl
  • 120 g Weizenmehl Type 550
  • 30 g Backkakao
  • ¼ TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt/-Aroma
  • 75 g Milch
  • 75 g frischen heißen Kaffee

 

Frosting – fluffig weich wie Marshmallows

  • 200 g Zucker
  • 80 g Wasser
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Vanille-Aroma

 

Topping

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 10 ml Rapsöl
  • Zuckerblüten oder –Schmetterlinge

Zubereitung

Mini-Muffins

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mini-Muffin-Form Deluxe bereitstellen.

In einer separaten Schüssel das Mehl, den gesiebten Kakao, Natron, Backpulver und Salz mischen, zur Seite stellen.

Nun die weiche Butter auf mittlerer Geschwindigkeit richtig luftig, schaumig schlagen bis die Buttermasse hell wird. Das Öl und die Vanille hinzufügen, weiter schaumig rühren. Zucker portionsweise zugeben und auf mittlerer Stufe weiterrühren bis er sich aufgelöst hat.

Das kann ca. +/- 5 Minuten dauern.

Nun die Eier einzeln hinzugeben. Nach jedem Ei bitte warten bis sich das Gelbe vom Ei mit der Masse verbunden hat. Bei Bedarf zwischendurch die Masse vom Schüsselrand streichen.

 Wenn alle Eier zur Butter-Zucker-Mischung hinzugefügt sind, abwechselnd die Mehl-Kakao-Mischung und Milch auf langsamer Stufe unterrühren. Am besten wird es, wenn man 3 Zugaben trockene Zutaten und 2 Zugaben Milch, beginnend und endend mit den trockenen Zutaten, unterrührt.

Zum Schluss wird der heiße Kaffee eingerührt. Der Teig wird sehr dünn - genau so soll der Teig sein.

Nun den Teig in die Mulden der Mini-Muffin-Form Deluxe füllen. Die Mulden dürfen ohne weiteres bis oben gefüllt werden.

Die Mini-Muffin-Form Deluxe auf den Gitterrost stellen und auf mittlerer Einschubhöhe ca. 15-20 Minuten bei 180-200 Grad Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Mini-Muffins 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und ganz abkühlen lassen.

 

Frosting – fluffig leicht wie Marshmallow-Creme

Eiweiß mit der Küchenmaschine kurz anrühren bis sie anfangen schön schaumig zu werden. Auf keinen Fall zu Eischnee verarbeiten. Bei Seite stellen und Zucker, Wasser und Weinstein-Backpulver auf dem Herd erhitzen. Der Zucker soll sich komplett auflösen und es soll im Topf so richtig blubbern.

Die heiße Zuckerlösung ganz langsam während des Rührens unter das Eiweiß laufen lassen und zum Schluss das Vanille-Aroma dazu geben. Nun die Masse auf mittlerer bis schneller Stufe aufschlagen. Die Creme kühlt sich während des Rührens ab und nimmt dann an Volumen zu. Fertig ist das Frosting wenn die Creme Spitzen zieht.

Das Frosting sollte nun zügig verarbeitet werden. Alles in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle füllen. Die Tülle in den Muffin stecken und die Creme einspritzen. Vorsichtig, nicht das die Muffins brechen. Abschließend auf jeden Muffin eine Creme-Häubchen aufspritzen.

Die Muffins nun mindestens 20 Minuten kühlen.

 

Topping – knackige Schokolade

Währenddessen Schokolade raspeln, mit dem Pflanzenöl in eine Elfe (375 ml) geben und in der Mikrowelle schmelzen. Die heiße Schokolade mit dem Öl zu einer glatten glänzenden Soße verrühren.
Die Abgekühlten Mini-Muffins in die Schokolade tunken und zum Trocknen auf ein Kuchengitter stellen.

Mit einem Zahnstocher oder Holzstäbchen Schokotropfen aufs Topping tupfen und auf diesen die Zuckerdeko kleben.