Zutaten

    für 12-16 Portionen

    • Ca. 300 g Rührkuchen oder Biskuitboden
    • 4 BIO-Zitronen
    • 150 g Zucker
    • 2 EL Stärke
    • Ca. 600 g Ananas, Dose
      (ungesüßt oder wenig gesüßt)
    • Ca. 300 g frische Heidelbeeren
    • 600 ml Schlagsahne
    • Ca. 5-6 EL Puderzucker
    • 2 Päckchen Sahnesteif
    • Ca.100 g Kokosflocken
    • 1 Kiste Raffaelo-Kugeln

      Variationstipp:

      Zitronen durch Limonen oder Orangen austauschen.

      Zubereitung

      Zubereitung ca. 30 Minuten, Achtung Standzeiten

      Am Vortag ggf. Kuchen backen oder eingefrorene Kuchenreste bzw. fertigen Kuchen verwenden.

      2 Zitronen heiß abwaschen, gut abtrocknen und die Schale abreiben; Saft aller Zitronen auspressen. Saft und Schale mit ca. 200 ml Wasser sowie Zucker aufkochen. Stärke mit etwas Wasser kalt auflösen und zur Saftmischung geben, nochmals aufkochen. Abgekühlte Creme in Elfen füllen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht erkalten lassen.

      Kuchen in kleine Würfel schneiden. Ananas abtropfen lassen und klein schneiden. Dann mit der Zitronencreme vermengen. Beeren putzen, waschen. Schlagsahne mit gesiebtem Puderzucker und Sahnesteif steifschlagen. Bestimmen Sie die Süße selbst in dem Sie den Puderzucker nach und nach zugeben. Zum Schluss die Kokosflocken (bis auf 1 EL zum Dekorieren) vorsichtig unterheben.

      Zuerst ein Drittel des Kuchens in die Elfenkönigin geben, darauf kommt ein Drittel der Ananasmischung und ein Drittel der Beeren, die dritte Schicht ist die Kokossahne. Vorgang
      3 x wiederholen. An heißen Tagen ca. 30 Minuten kühlen.

      Die Triffle mit den Raffaelo-Kugeln und etwas Kokosflocken dekorieren.