Lachstorte mit selbstgemachtem Fladenbrot

von Beraterin Andrea Liebetanz

Zutaten

Zutaten für das Fladenbrot

  • 500 g Mehl Type 405
  • 10 g Salz
  • 10 g Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 360 ml Wasser

 

Zutaten für den Belag

  • 2 Päckchen Räucherlachs
  • 300 g  Kräuterfrischkäse
  • 1 Glas Sahnemeerrettich
  • 2  Eier, hart gekocht
  • 1 Bund Schnittlauch

Tipp

Fladenbrot nach Belieben mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen.

 

Zubereitung

Für das Fladenbrot die Zutaten zu einem sehr weichen Hefeteig verarbeiten und ca. 8 Minuten kneten. Den Teig 1,5 Stunden gehen lassen. Den Teig danach auf den Zauberstein kippen und vorsichtig in eine Fladenform bringen OHNE zu viel Luft aus dem Teigling auszutreiben. Bedeckt 20 Minuten ruhen lassen.

Noch einmal 20 Minuten ruhen lassen. In den auf 250 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen. NICHT  zu lange backen, da das Brot sonst seine charakteristische Krumeneigenschaft verliert! Fladen auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Für die Creme den Frischkäse mit dem Sahnemeerrettich verrühren. Fladenbrot, wie ein Brötchen aufschneiden. Die Unterseite dünn mit der Frischkäse-Meerrettich-Creme bestreichen, mit 1 Päckchen Lachs belegen. Dann die Fladenbrot-Oberseite mit Creme bestreichen und auf den Lachs legen.

 

Das gefüllte Fladenbrot mit der restlichen Creme bestreichen und mit Lachs, Eierscheiben und Kräutern wie eine Torte verzieren.