Marzipan-Spritzgebäck

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten 
Zutaten für ca. 50 Stück

100 g Marzipanrohmasse

125 g weiche Butter

100 g Zucker

1 Ei                                                              

250 g Weizenmehl Type 405

½ Päckchen Kochpudding, Vanille

 

Marzipan in Stücke schneiden. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät cremig rühren. Marzipanstücke und Ei unterrühren. Dann Mehl und Puddingpulver zugeben und zu einem geschmeidigen, etwas klebrigen Teig verarbeiten.

 

Gewünschte Einsatzscheibe mit der Zahl nach außen in die Plätzchenpresse einlegen mit einer Drehung und fixieren. Den gesamten Teig einfüllen und darauf achten, dass keine Luftlöcher entstehen. An der Schraube drehen bis unten Teig herauskommt. Mit der Presse die Kekse direkt - ohne Einfetten - auf den Zauberstein drücken. Presse senkrecht auf den Zauberstein stellen und ¾ -1 Drehung pro Plätzchen vornehmen. Presse vorsichtig anheben. Falls die ersten Exemplare noch nicht optimal sind, Teig sammeln und später wieder in die Plätzchenpresse füllen.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C auf der untersten Schiene, 10-12 Minuten backen. Auf dem Zauberstein ruhen lassen, bis Plätzchen fester sind, dann auf das Kuchengitter heben und auskühlen lassen. Vorgang mit der restlichen Teigmenge wiederholen.

 

Küchentipps
  1. Dieser Teig ist etwas für Erfahrene. Er ist recht klebrig und muss ggf. mit etwas zusätzlichem Mehl verarbeitet werden. Auch wenn Sie Margarine nehmen, verändert sich die Teigkonsistenz. 
  2.  Je nach Umdrehung werden die Kekse kleiner oder größer. Eine schönere Struktur haben kleinere Kekse.
  3. Backofen unbedingt vorheizen, sonst laufen die Kekse zu sehr in die Breite. 
  4. Für den zweiten Backvorgang den Zauberstein abkühlen lassen oder einen anderen Stein verwenden.
Variationstipps
  1. Abgekühltes Gebäck mit geschmolzener Schokolade verzieren.
  2. In den Teig 1 EL Amarettolikör geben und ggf. noch etwas Mehl zugeben.