Möhren-Mini-Gugl

von Anna Wietzke

Zutaten

  • 250 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL grob gehackte Walnusskerne
  • 3 EL Kokosraspeln
  • ½ TL Zimt
  • 250 g Möhren
  • 5 Eier
  • 50 g Zucker
  • 150 g braunen Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale
  • 100 g Joghurt 3,5 %
  • event. 150 g Kuvertüre/Schokolade

Zubereitung

1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Mehl, Backpulver, Nüsse, Zimt und Kokosraspeln in einer Schüssel vermischen.

3. Möhren mit der feinen Microplane Reibe raspeln.

4. Die Eier trennen. Zu dem Eiweiß den hellen Zucker geben und mit dem Handmixer steif schlagen.

5. Die Butter mit dem restlichen Zucker schaumig rühren. Salz, Zitronenschale und nach und nach die 5 Eigelb dazugeben.

6. Den Joghurt und die geraspelten Möhren hinzufügen und unterrühren.

7. Jetzt die Hälfte des Eischnees unterheben und mit der Mehlmischung verrühren.

8. Den restlichen Eischnee zugeben und mit einem Spatel unterheben.

9. Teig in die Mini-Gugelhupf-Form füllen und ca. 50 Minuten backen.

Nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.

Eventl. nach dem Erkalten mit Kuvertüre verzieren.

Dazu: Kuvertüre hacken, im Wasserbad schmelzen und über den kalten Gugelhupf geben.