Nuss-Quinoa-Burger

Zubereitung 20 Minuten, fertig in 35 Minuten.

Zutaten

für 6 Burger-Bratlinge:

  • 100 g roter Quinoa
  • 200 g Wasser
  • 1 Dose Kidneybohnen, ca. 300 g
  • 100 g Nüsse, z. B. Walnüsse
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Ö
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver nach Belieben
  • Semmelbrösel
  • Öl zum Bepinseln und Braten


Belag:

  • 100 g Rukola
  • 6 Toastbrötchen
  • 2 Tomaten
  • 100 ml griechischer Jogurt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Burger Quinoa nach Packungsanweisung 20 Minuten kochen, Etwas abkühlen lassen. Kidneybohnen über einem Sieb abgießen, dann in einer Schüssel mit Mix´n & Zerdrücken zerkleinern.

Nüsse in einer Komfort-Pfanne leicht anbräunen und wieder aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln mit dem Super-Hacker kleinhacken und mit Öl in der Pfanne bräunen. Jetzt Nüsse mit dem Super-Hacker zerkleinern. Nüsse, Zwiebeln und abgekühlte Quinoa zu den Bohnen geben sowie Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer zufügen. Zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Soviel Semmelbrösel zufügen, dass der Teig nicht mehr klebrig ist. Masse in 6 Teile à ca. 100 g teilen.

Burger-Press mit Einsatz versehen und mit etwas Öl bepinseln, ein Sechstel der Masse einfüllen und formen. Burger-Press umdrehen und Burger auf ein SchneidFest platzieren. Die restlichen 5 genauso herstellen.

Komfort-Pfannenbräter  bei 2/3 Einstellung mit 2 EL Öl aufheizen, Burger darin ca. 5 Minuten sanft brutzeln lassen, wenden und zweite Seite ebenfalls 5 Minuten bräunen. Zwischenzeitlich Rukola waschen, Tomate in Scheiben schneiden und Toastbrötchen toasten und durchschneiden.

Unterseite des Toastbrötchens mit Jogurt bestreichen. Salzen und pfeffern. Darauf kommt ein fertiger Burger, 1-2 Tomatenscheiben und etwas Rukola. Zum Abschluss komm die Oberseite des Toastbrötchens.