Nussnougat – Kekse

von Bärbel Lehrke

Zutaten

    Ca. 60 Kekse (2 Zaubersteine)

    • 100 g weiche Butter
    • 200 g Nuss-Nougatcreme (z.B. Nutella)
    • 50 g Puderzucker, gesiebt
    • 250 g Mehl, Type 405
    • 1 Prise Salz
    • 1 Ei

     


        Variationstipps

        Nach Belieben mit geschmolzener weißer Schokolade verzieren.

        Optimal für die Weihnachtsbäckerei:

        Im Wichtelchen und im kleinem Wicht lassen sich prima Reste von Ei, Nüssen oder anderen Zutaten aufbewahren.

        Zubereitung

        in 30 Minuten, fertig in 60 Minuten

        Butter und Nuss-Nougatcreme zimmerwarm bereitstellen. Einsatzscheibe 2 (Blume) mit der Zahl nach außen in die Plätzchenpresse einlegen und mit einer Drehung fixieren. Alle Zutaten zu einem weichen und klebrigen Teig kneten. Sofort in die Plätzchenpresse einfüllen, dabei zwischendurch mit dem „Mini Mix`N Scraper“- Schaber immer leicht andrücken, damit keine Luftblasen entstehen.

        Backofen auf 210 °C vorheizen. Plätzchenpresse mit Schraubaufsatz verschließen und soweit herunter drehen, bis etwas Teig heraus kommt. Die Kekse direkt - ohne Einfetten - auf den Zauberstein drücken. Dabei Presse senkrecht aufstellen und mit einer kleinen Drehung (1-2-3 zählen) Kekse herausdrücken. Presse vorsichtig anheben. Falls die ersten Exemplare noch nicht perfekt sind, Teig sammeln und später wieder in die Plätzchenpresse füllen.

         Im Backofen auf der untersten Schiene ca. 9 - 10 Minuten backen. Kekse ein wenig auf dem Stein abkühlen lassen, mit dem kleinen Servierheber auf das Kuchengitter geben und komplett abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teig bzw. Gebäck genauso verfahren. Für den nächsten Backvorgang den Zauberstein abkühlen lassen oder einen anderen Stein verwenden.