Rhabarber-Plunder

von Susanne van Steegen

Zutaten

Plunderteig – einfach (9 - 10 Stück)

Alternative zum Plunderteig = gekaufter Blätterteig

  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 60 g Zucker
  • 45 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Frischhefe
  • 180 ml Milch
  • 1 Eier Größe L
  • 180-200 g Butter, sehr gut durchgekühlt

 

Vanillepudding – klassisch mit Pfiff

  • 1 Pck. Vanille-Pudding, bspw. Gala von Dr. Oetker
  • 30 g Zucker
  • 400 ml Milch
  • 100 ml Eierlikör, der „Pfiff“ – wer mag

 

Rhabarber-Kompott – vanillig süß

  • 300 g Rhabarber, geschält und gestückelt
  • 100 ml Wasser
  • 40 g Zucker
  • 3-4 EL Erdbeer-Zucker
  • 1 Vanille-Schote, Mark (Schale)
  • 1 Spritzer Zitrone, gibt Frische

 

Apricotieren – der glänzende Abschluss

  • 200 g Aprikosen-Konfitüre
  • 1-2 EL Wasser


Glasur: Puderzucker + Wasser

     


Tipp

Selbstverständlich kann man auch mit fertigem Blätterteig arbeiten. In ausreichender Menge gekauft und verarbeitet – klasse!

Zubereitung

Vanillepudding – klassisch mit Pfiff

Vanille-Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Zucker bei Bedarf reduzieren. Wer mag, ersetzt ¼ der Milchmenge durch selbst gemachten Eierlikör. Vanillepudding aufkochen, von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen. Um die Haut zu vermeiden, den Pudding entweder mit Frischhaltefolie abdecken oder Zucker auf die Oberfläche streuen.

 

Rhabarber-Kompott – vanillig süß

Rhabarber waschen, schälen und stückeln (ca. 0,5-1 cm, ganz so wie Ihr es mögt). Mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und zu einem süßen Kompott einkochen. Diesen in eine Elfe umfüllen und abkühlen lassen.

 

Plunderteig – einfach

Hefe mit Zucker, Butter in lauwarmer Milch auflösen, 10 Minuten „gehen“ lassen. Die Thermomix-Nutzer unter Euch geben alles in den Mixtopf und lösen alles zusammen 3 Minuten bei 37 Grad/Stufe 3 auf. Mehl mit dem Salz vermengen, in eine Schüssel geben, Mulde formen und 2 Eier sowie die Hefemilch dazu geben.

Nun alles mit einer Küchenmaschine auf langsamer Stufe ca. 8-10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (Knethaken) oder im Thermomix 8 Minuten kneten. Den Teig gute 2-3 Stunden gehen lassen. Ihr könnt ihn auch abends vorbereiten und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank reifen lassen.

Allerdings solltet Ihr ihn dann 2 Std. vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und entspannen lassen.

Butter in dünne Scheiben schneiden. Den Teig auf die bemehlte Teigunterlage geben und portionieren – bei mir waren es 7 Portionen.

Die Portionen mit dem Teigroller zu Fladen ausrollen. Die Butter in Scheiben auf die Fladen legen und Fladen in Schichten stapeln.

Mit einem Fladen das Teigpäckchen abschließen - auf diesen legt Ihr keine Butter mehr. Dieses Päckchen ggfs. noch einmal ca. 30 Minuten im Kühlschrank zwischenkühlen. Den großen Ofenzauberer und/oder Euren Zauberstein mit dem StreuFix leicht bemehlen und beiseite stellen.

Danach den Teig auf der bemehlten Teigunterlage mit dem Teigroller zu einer großen Platte (ca. 25 x 45 cm) ca. 0,5 cm dick ausrollen.

Die Platte mit dem Nylonmesser in 2 cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen halbieren und je 2 Hälften aufeinanderlegen.

Die Teigstangen zwirbeln, dabei vorsichtig länger ziehen und in Form bringen. Kränze, Herzen, Brezeln – tobt Euch aus.

Eure Kunstwerke mit Abstand auf der Stoneware platzieren und beiseite stellen und den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Nun den Vanillepudding mit dem Handrührgerät oder dem Thermomix cremig rühren und in einen Dekorbeutel mit großer Tülle füllen.

Mit dem Pudding Eure Plunderstückchen füllen und den Rhabarber-Kompott mit einem Löffel als Topping auf den Pudding geben.

Bitte backt Eure Nascherei steinweise, also jeden Stein für sich, auf dem Gitterrost bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene Eures Backofens bis zur gewünschten Bräune. Ich habe pro Stein ca. 20 Minuten gebacken.

Nach dem Backen die Plunder-Stückchen ca. 15 Minuten auf dem Stein ankühlen und dann auf dem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

In dieser Zeit apricotiert Ihr Eure Plunder.

Dazu ca. 200 g Aprikosen-Konfitüre mit 1-2 EL Wasser verrühren und auf mittlerer Stufe 5 Minuten unter Rühren köcheln. Nun die Konfitüre mit dem Silikonpinsel auf Eure fertigen Kunstwerke pinseln – dabei den Pudding und das Topping bitte aussparen.