Rhabarberkuchen

von Beraterin Bärbel Lehrke

Zutaten

für 8 Stück

  • 100 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Butter, weich
  • 1 Ei (S)

Pudding:

  • 400 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Pkt. Puddingpulver, Vanille

Belag/ Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 90 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 700 g Rhabarber, in kleinen Stücken
  • 100 g Puderzucker

Variationstipp

Schmeckt auch mit Brombeeren, Aprikosen oder Sauerkirschen

Zubereitung

Für den Teig Milch mit Zucker in einer kleinen Elfe mischen, Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und die Hefe - Milch langsam zugießen und unterrühren. Butter und Ei zugeben und gut durchkneten. Teig 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Aus der Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Rharbarber dünn schälen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden.

Hefeteig in der klassischen Ofenhexe mit dem Teigroller ausrollen. Rand etwas hochziehen. Den abgekühlten Pudding mit dem kleinen Streicher darauf verteilen. Rhabarberstücke auf dem Pudding verteilen. Mit Puderzucker bestreuen.

In der kleinen Nixe Streusel herstellen und über dem Rhabarber verteilen. Im kalten Backofen bei 230 °C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten auf unterster Schiene backen.