Schwäbische Laugenweckle

von Beraterin Ingrid Halder

Zutaten

für 15 Stück

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Päckchen  Hefe
  • 500 g Dinkelmehl Type 550
  • 20 g weiche Butter
  • 80 g Magerquark
  • 1 TL Salz

 

 

  • Fertige Lauge
  • zum Bestreuen grobes Salz oder Saaten

 


Ingrids Tipps für alles mit Hefe

  • Für Hefeteig stets lauwarme bzw. zimmerwarme Zutaten verwenden.
  • Hefe nie direkt mit Salz in Kontakt bringen.
  • Frische Hefe einfach einfrieren! Bei Bedarf die Hefe aus der Tiefkühltruhe nehmen, kaltes Wasser drüber laufen lassen (so löst sich das Papier ganz einfach) und in eine kleine Glasschüssel im kalten Wasser oder in kalter Milch einige Minuten antauen lassen.

Zubereitung

Hefeteig aus Milch, Hefe, Mehl, Butter, Magerquark und Salz herstellen.

Zum Gehen lassen in die große Nixe mit Deckel geben, bis sich der Teig an einem warmen Ort fast verdoppelt hat.

15 Weckle bzw. Bällchen formen, in die Lauge tauchen und mit der Schere ein Kreuz einschneiden. Die Weckle dann direkt auf den Zauberstein mit ca. 1 cm Abstand legen. Mit grobem Salz oder Saaten bestreuen.

Im kalten Backofen auf der untersten Einschubhöhe ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen.