Weihnachtsgans

zubereitet von Annemarie Höynck nach einem Rezept von Gabi Schuster.

Zutaten

Zutaten für 8 Personen

Garzeit ca. 3 Stunden

zubereitet in 2 klassische Ofenhexen

Lake:

  • 3 L Wasser
  • 150 g Meersalz
  • 80 g Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 EL zerdrückte Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • je 1 Zweig Rosmarin, Thymian
  • 30ml Rotweinessig

 

Zutaten für Gans:

  • 1 Gans (ca. 4 kg)
  • 2 Cox-Orange-Äpfel (geviertelt)
  • 3 Zwiebeln (geviertelt)
  • 1 Orange, unbehandelt (geviertelt)
  • je 1 Zweig Thymian und Rosmarin

Tipp

Dazu passen Beilagen wie Rotkohl oder Rosekohl aus dem Komfort-Universaltopf und Klösse aus dem Dämpfaufsatz.

  • Rotkohl kann am Vortag zubereitet werden und mit Sauerkirsch-Marmelade verfeinert werden.
  • Rosenkohl mit gerösteten Nüssen garnieren.

Zubereitung

am Vortag

Am Vortag für die Lake das Wasser mit den Zutaten aufkochen und auskühlen lassen. Die Gans für ca. 2 Stunden (oder über Nacht) in einem großen Behälter  in die Lake legen. Sie muss komplett bedeckt sein.

ca 4 h vor dem Essen

Backofen auf 180° Ober-/Unter vorheizen, Rost auf die unterste Schiene einschieben. Die Gans aus der Lake nehmen, mit den Zutaten füllen und  in die Klassische Ofenhexe geben. Mit 250 ml Lake übergießen. Mit der zweiten großen Ofenhexe abdecken und für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen geben. Die nächsten 1,5 Stunden alle 30 Minuten mit Sud übergießen und wieder abdecken.

Die letzten 30 Minuten die Gans in die obere Ofenhexe geben und offen schön knusprig braun werden lassen.

In der Zwischenzeit das ausgetretene Fett in ein hohes Glas füllen, abkühlen lassen bis sich das Fett oben absetzt. Fett abtragen und aus dem Sud mit etwas Soßenbinder eine Soße zaubern.