Zarte Rehkeule

4 Stunden, davon 3,5 Stunden Bratzeit im Backofen

Zutaten (ca. 6 Portionen)
ca. 1,2 kg Rehkeule (Knochen beim Metzger entfernen lassen)
1 EL Butterschmalz zum Anbraten
1 große rote Zwiebel
2 EL Tomatenmark
5 Datteln, entsteint
6 getrocknete Kirschtomaten
reichlich Thymianzweige
100 ml Rotwein
1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle nach Belieben
ggf. etwas Stärke zum Binden

Das Fleisch vor dem Anbraten ca. 15 Minuten aus dem Kühlschrank nehmen. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Den großen Rockcrok mit dem Butterschmalz bei 2/3 bis höchster Einstellung aufheizen. Fleisch rund herum in 7-8 Minuten darin anbraten. Zum Schluss Zwiebeln und Tomatenmark mitanbraten. Getrocknete Dattel- und Kirschtomaten in Hälften, Thymianzweige sowie Rotwein zufügen und noch einmal kurz aufkochen lassen. Zwischendurch Backofen ca. 5 Minuten auf 80°C vorheizen.

Den großen Rockcrok im unteren Drittel in den Ofen schieben und offen ca. 3,5 Stunden schmoren lassen. Nach der Hälfte der Zeit den Braten wenden. Mit einem Bratthermometer den gewünschten Garzustand nach 3 Stunden überprüfen.

Nach Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und das Fleisch auf dem Bambus-Wendebrett gegen die Faser mit dem Profi-Kochmesser in Scheiben schneiden und im Backofen warmhalten. Teller zum Anwärmen dazu geben.

Den Bratensaft durchpürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce auf dem Herd aufkochen. Das Fleisch auf den vorgewärmten Teller mit der Sauce servieren.

Dazu gibt es gebratene Würfel aus gebratene Süßkartoffeln und Prinzessböhnchen.

Variationstipp:
Wer die Sauce dicklicher wie im Foto mag, gibt noch eine Möhre zum Braten und püriert sie mit in die Sauce.