Einfaches Sauerteigbrot

ZUTATEN (für ein Brot)

Für den Sauerteig:

  • 500 g Roggenmehl Type 1150
  • 600 ml Wasser

Für das Brot:

  • 300 g Weizenmehl, Type 550
  • 200 g Roggenmehl Type 1150
  • 150 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 5 g Trockenhefe

    TIPP 

    Der übrige Sauerteigansatz kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er dient nun als Anstellgutfür jeden weiteren Sauerteig.

    ZUBEREITUNG

    Zubereitungsdauer: Ansetzen des Sauerteiges: 6 Tage
    Gehzeit: 3 Stunden
    Backzeit: 1 Stunde

    1. Um Sauerteig anzusetzen, werden an fünf aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 100 g Mehl mit 120 ml Wasser verrührt und dann bis zum nächsten Tag in einer warmen Umgebung abgedeckt, aber nicht luftdicht, gären gelassen. Dabei auf ein ausreichend großes Gefäß achten, da sich die Masse ausdehnt.
    2. Nach 24 h wird der erste Ansatz mit weiteren 100 g Mehl und 120 ml Wasser gefüttert, solange, bis alle o.g. Zutaten aufgebraucht sind.
    3. Der Sauerteigansatz sollte noch einen weiteren Tag stehen, bis er zum Verbacken bereit ist. Das Ergebnis sollte sauer, aber nicht faul oder muffig riechen.
    4. Für das Sauerteigbrot werden alle Brotzutaten mit 500 g Sauerteig zu einem Teig verknetet. Diesen mind. 3h an einem warmen Ort aufgehen lassen.
    5. Teig auf eine bemehlte Unterlage geben und falten. Dazu ein paar Mal von den Seiten übereinanderschlagen, um den Teig auf Spannung zu bringen.
    6. Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Runden Zaubermeister mehlen, Brotlaib hineingeben und nach Wunsch einschneiden.
    7. Deckel auflegen und für 1 h backen.