Energiekugeln

ZUTATEN (für ca. 30 Stück)

  • 20 g Amaranth oder Quinoa
  • 120 g Instant Haferflocken
  • 60 g Kokosraspel
  • 50 g Schokoladenraspel
  • 200 g Erdnussbutter crunchy
  • 100 g Honig oder Agavensirup
  • ca. 3 – 5 EL Orangensaft

VARIATIONSTIPP 

  • Bällchen zusätzlich mit geriebenem Ingwer, abgeriebener Orangenschale oder exotischen Gewürzen wie Fünf-Gewürzepulver, Ras el hanout  würzen.
  • Amaranth gibt es schon fertig als „Popcorn“ im Bioladen.
  • Erdnussbutter durch Cashewcreme austauschen.

ZUBEREITUNG Ca.15 Minuten, fertig in 60 Minuten

Amaranth oder Quinoa in der kleinen Komfort-Pfanne bei mittlerer Hitze aufheizen, unter Rühren 1-3 Minuten toasten bis die Körner aufpoppen. Abkühlen lassen.

Mit Haferflocken, Kokos- und Schokoladenraspel mischen. Dann mit Honig und Erdnussbutter gründlich vermengen. Löffelweise Orangensaft zufügen bis sich die Masse gut formen lässt.

Mit dem kleinen Edelstahl-Portionierer Masse von je 15 - 20 g abstechen und mit nassen Händen zu Kugeln formen. Die Kugeln mit Abstand auf den großen Ofenzauberer setzen.

Die Kugeln für 10 Minuten in den Gefrierschrank oder für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Energiekugeln halten sich, gut verpackt in einem Wicht, im Kühlschrank mindestens eine Woche frisch.