Winterlicher Flammkuchen mit Maronen und Wirsing

ZUTATEN Für den Teig:

  • 430 g Mehl
  • 20 g frische Hefe
  • 210 ml Wasser
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl

ZUTATEN Für den Belag:

  • 12 frische Maronen, oder auch die eingeschweißte Variante
  • 4 Hände voll Wirsing in feinen Streifen
  • 400 g Speckwürfel
  • 1 kleine Ecke Gorgonzola
  • Schmand
  • Salz, Pfeffer

    VARIATIONSTIPP 

    Im Backofen: Auf 230 °C vorheizen. Den Teig auf der untersten Schiene 14 - 16 Minuten backen. Nach dem Belegen weitere 6 - 9 Minuten backen.

    ZUBEREITUNG

    Teig bereiten und aufgehen lassen.In der Zwischenzeit frische Maronen zunächst kreuzförmig einschneiden und im Backofen bei200°C 12-15 min rösten. Anschließend die Schale entfernen und in gleichmäßige Würfelschneiden.

    Bei 5 Wirsingblättern den Strunk entfernen und dann in feine Streifen schneiden. Gebe die Streifennun mit etwas Wasser in die Nixe und blanchiere die Streifen ca. 2 min in der Mikrowelle.

    Die Hälfte des Teiges auf den leicht gefetteten Zauberstein geben und mit Hilfe des Teigrollersgleichmäßig ausrollen.Nun den Schmand darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.Verteile nun den blanchierten Wirsing, die Speckwürfel und Maronen auf dem Flammkuchen. ZumSchluss den Gorgonzola, oder einen anderen pikanten Käse über dem Flammkuchen zerbröseln.

    Nun ab in die Röhre und bei 230°C 15-20 min backen.